war alles, was sie denken konnte

gvergara

Senior Member
Castellano (variedad chilensis)
Hallo zusammen,

Ich frege mich, warum man was statt worn in diesem Fall verwendet hat, könnt ihr mir das bitte erklären?

Während der gesamten Fahrt hat sie versucht, Babak von Guido Harz zu erzählen. Aber jedes Mal, wenn sie den Mund aufmachen wollte, war ihr Kopf wie leer gefegt. „Er hat einen Schurrbart” war alles, was sie denken konnte.
Aus Leere Herzen von Juli Zeh

Danke im Voraus,

Gonzalo
 
  • Schlabberlatz

    Senior Member
    German - Germany
    was statt worn
    Ich glaube, du meinst ›woran‹. Der Satz kommt mir ungewöhnlich vor, egal ob mit ›was‹ oder mit ›woran‹.
    „Er hat einen Schurrbart” war alles, was sie denken konnte.
    :arrow: „Er hat einen Schurrbart” war das einzige, was ihr einfiel.
    :arrow: „Er hat einen Schurrbart” war das einzige, an was sie sich erinnern konnte.

    Wahrscheinlich ist es so gedacht, dass sie sich eigentlich an noch mehr erinnern kann. Aber in der beschriebenen Situation kommt es aus irgendeinem Grund zu einer Denk- und Sprechblockade. Ihr Kopf ist fast komplett leer. Nur ein Gedanke bzw. nur eine Erinnerung ist in dem Moment noch übrig.

    :arrow: Nur ein Gedanke blieb (in diesen Momenten) noch übrig: „Er hat einen Schnurrbart.“
    :arrow: „Er hat einen Schurrbart” war das einzige, was ihr (in diesen Momenten) noch einfiel. (Der Satz von oben, ergänzt um ›noch‹.)
     

    διαφορετικός

    Senior Member
    Swiss German - Switzerland
    warum man was statt worn in diesem Fall verwendet hat
    Es gibt nur einen kleinen Bedeutungsunterschied:
    "Ich möchte wissen, was du gerade denkst." = "Ich möchte deine Gedanken kennen."
    "Ich möchte wissen, woran du gerade denkst." = "Ich möchte wissen, worauf sich deine Gedanken beziehen."
     

    JClaudeK

    Senior Member
    Français France, Deutsch (SW-Dtl.)
    :arrow: „Er hat einen Schurrbart” war das einzige, was ihr einfiel.
    :arrow: „Er hat einen Schurrbart” war das einzige, an was sie sich erinnern konnte.

    :arrow: Nur ein Gedanke blieb (in diesen Momenten) noch übrig: „Er hat einen Schnurrbart.“
    :arrow: „Er hat einen Schurrbart” war das einzige, was ihr (in diesen Momenten) noch einfiel.
    Meiner Meinung nach passt "sich erinnern" nicht, "einfallen" schon eher.

    Aber für gvergara bringen diese stilistischen Überlegungen sowieso nicht viel, er muss den vorliegenden Text so nehmen, wie er ist.
    war ihr Kopf wie leer gefegt. „Er hat einen Schurrbart” war alles, was sie denken konnte.
    Vielleicht kann er in dieser Richtung übersetzen:
    „Er hat einen Schurrbart”, der Gedanke war zur fixen Idee geworden.
     
    Last edited:

    Hutschi

    Senior Member
    „Er hat einen Schurrbart” war alles, was sie denken konnte.
    Es ist eine Beschränkung.

    Ich glaube, du meinst ›woran‹.
    Das bedeutet ungefähr das gleiche, erfordert aber eine Aufbereitung der Gedanken. Wenn ich an etwas denke, dann analysiere ich es.

    Alles, was sie denken konnte. = der "pure" Gedanke; für mehr als einen Gedanken war weder Zeit noch Platz.

    The only she could think was ...

    ---
    ... war ihr Kopf wie leer gefegt. Alles, was sie denken konnte. - Ihr Kopf war leer, Wie ein leeres Blatt. Ihr einzige Gedanke, der ihr möglich war, war: Er hat einen Schnurrbart.

    ---
    warum man was statt woran in diesem Fall verwendet hat

    Nochmal explizit:


    Unterschied was - woran in diesem Kontext:

    Alles, woran ich denken kann, erzeugt möglicherweise einen Gedankenstrom. Es schränkt nicht die Kapazität ein, sondern das Thema.
    Er hat einen Schnurrbart, einen dunklen Schnurrbart, ich mag Schnurrbärte ...

    Alles, was ich denken kann, ist, Er hat einen Schurrbart. Das ist der einzige Gedanke.

    Dann werden die weiteren Gedanken abgeschnitten. Genaueres sollte aus dem Kontext erkennbar sein.

    Während der gesamten Fahrt hat sie versucht, Babak von Guido Harz zu erzählen. Aber jedes Mal, wenn sie den Mund aufmachen wollte, war ihr Kopf wie leer gefegt.

    Ihr Denken war blockiert. Sie wollte etwas sagen, aber es ging nicht. Nur ein einziger Gedanke ging ihr durch den Kopf. Sie war völlig blockiert.
     
    Top