Weib vs. Dame?

Janpiet

Senior Member
Flemish - Belgium
Guten Morgen,

Was haltet Ihr von folgendem Zitat aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie?

"Seit dem Vordringen der höflichen "Dame" (aus dem Französischen) im 19. Jahrhundert wird "Weib" oft abwertend (pejorativ) gebraucht ("dummes Weib", "Weibergeschwätz"). In Dialekten wie etwa dem Bairischen oder dem Walliserdeutschen und dem Schwäbischen hat es diesen Bedeutungswandel noch nicht ganz hinter sich."
 
  • Lykurg

    Senior Member
    German
    Hallo Janpiet,

    der Abschnitt (aus dem Artikel "Weib") ist ungeschickt bzw. etwas flapsig formuliert ("der höflichen "Dame" statt "der höflichen Bezeichnung "Dame"). Der zweite Satz könnte besser etwa lauten: In Dialekten wie dem Bairischen, Walliserdeutschen und Schwäbischen hat dieser Bedeutungswandel nicht stattgefunden (bzw. ist ... nicht abgeschlossen).

    In der Sache halte ich ihn aber für zutreffend. Die Darstellung des historischen Begriffes zuvor ist lückenhaft; das mhd. wîp hat je nach Kontext die Begriffsnuancen "Frau", "Nicht-Adlige", "Verheiratete", "Ehefrau". Gegenwärtig wird der Begriff aber tatsächlich meist pejorativ verwendet.
     

    Janpiet

    Senior Member
    Flemish - Belgium
    Lykurg,

    schon, aber was hat die Bezeichnung "Dame" mit dem alles zu tun? Sie hat die Bezeichnung "Weib" ja nicht verdrängt, oder?
     

    Lykurg

    Senior Member
    German
    Nein, das behauptet der Artikel so ja auch nicht - nur, daß "Weib" diese negative Konnotation hat, seit "Dame" in Gebrauch ist.
    Tatsächlich hat "Dame" die Stelle des mhd. "frouwe" ('Herrin, Adlige') eingenommen, das als nhd. "Frau" an die Stelle von "wîp" getreten ist.
     

    Janpiet

    Senior Member
    Flemish - Belgium
    Tatsächlich hat "Dame" die Stelle des mhd. "frouwe" ('Herrin, Adlige') eingenommen, das als nhd. "Frau" an die Stelle von "wîp" getreten ist.
    Lykurg,
    genau das habe ich beim Lesen des Artikels vemisst.
    Vielen Dank!
     

    Hutschi

    Senior Member
    Lykurg hat nicht gesagt, dass aus "Dame" "Frau" geworden ist, sondern dass das Wort die Bedeutung übernommen und das Wort in eine andere Ebene gedrängt hat. Das ist ein Unterschied. (Übrigens entstand dieser Übergang nicht aus "Frau" sondern aus dem vorhergehenden "vrouwe" (in verschiedenen Schreibweisen).

    Der entsprechende männliche Begriff "fron"="Herr" ist verschwunden, so wie der Begriff "Empfangsfräulein" heute durch "Emfangsdame" ersetzt ist.

    Wie aus "vrouwe" "Herrin" geworden ist, findet man zum Beispiel hier:

    http://homepages.uni-tuebingen.de/henrike.laehnemann/etymologie.html


    Im Norden wird "Weib" als Beleidigung aufgefasst, soviel ich weiß.
    In Südthüringen kann "Weib" vielleicht noch im Dialekt verwendet werden, in der Standardsprache ist es verschwunden oder verschwindet es.

    Neutral wird "Weibchen" heute für die Bezeichnung weiblicher Tiere verwendet. Auch im Begriff "weiblich" ist es noch neutral.
     
    < Previous | Next >
    Top