zurück nach Deutschland / nach Deutschland zurück (zurück: Präfix, Adverb?)

< Previous | Next >

Almondnuts14

New Member
Spanisch
Hallo!

Sind die folgenden Sätze richtig? welcher Unterschied gibt es zwischen beiden ? Wäre es im ersten Fall ein Adverb und im zweiten Fall das Präfix eines trennbaren Verbes?

Welche ist die Bedeutung von beiden?
Sätze:
1-Geht Gundi wieder zurück nach Deutschland?
2-Geht Gundi wieder nach Deutschland zurück?
Gibt es ähnliche Beispiele mit anderen Adverben und Präfixen?

Danke schön im Voraus!

AN
 
Last edited:
  • berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Ich würde sagen, "zurück" ist in beiden Fällen ein Adverb. Wie das mit Adverben oft so ist, kann es an verschiedenen Stellen im Satz stehen.
     

    Almondnuts14

    New Member
    Spanisch
    Hallo berndf! Danke für deine Antwort.
    Es gibt doch ein Verb “zurückkommen”, ja? Wie kann ich es dann unterscheiden?

    Wie wären diese Fragen im Perfekt ?
    “Ist Gundi wieder zurück nach Deutschland gegangen?”
    Aber:” Ist Gundi wieder nach Deutschland zurückgegangen?” Oder” Ist Gundi nach Deutschland zurück gegangen?”

    Freundliche Grüße

    A.N.
     

    berndf

    Moderator
    German (Germany)
    Vielleicht sehen das andere Muttersprachler anders, aber ich sehe keinen materiellen Unterschied zwischen den drei Sätzen. In dem ersten Satz wird "zurück" betont, sonst sehe ich keinen Unterschied und der Unterschied zwischen Satz 2 und Satz 3 ist m.E einzig eine Frage der orthographischen Konvention.
     

    Hutschi

    Senior Member
    ... und der Unterschied zwischen Satz 2 und Satz 3 ist m.E einzig eine Frage der orthographischen Konvention.
    Das ist ein Ergebnis der Rechtschreibreform.
    Vorher war es keine reine Konvention, sondern hatte einen Bedeutungsunterschied.

    ” Ist Gundi wieder nach Deutschland zurückgegangen?”
    Hier haben wir das Verb "zurückgehen".
    ” Ist Gundi wieder nach Deutschland zurück gegangen?” Hier haben wir das Verb "gehen".
    Im ersten Fall ist "gehen" zu einer allgemeinen Bewegung geworden. Es umfasst also normalerweise jede Form der Heimkehr, zum Beispiel auch fahren und fliegen. "Gehen" ist eher unwahrscheinlich.
    Im zweiten Fall gibt es eine bestimmte Wahrscheinlichkeit, dass es wirklich "gehen" und nicht "fahren" oder "fliegen" bedeutet. Das hängt vom Kontext und von der Betonung ab.

    Durch die Rechtschreibreform ist aber diese Unterscheidung nicht mehr so klar.

    Übrigens ist auch die Aussprache unterschiedlich.
    Bei "Zurück gegangen" wird eine kurze Pause gemacht.
     
    < Previous | Next >
    Top