zwei Wochen lang krankgeschrieben sein / Kasse haben

Andreas-Kay

Member
Russian
Mit welchem Wort kann ich einen Zeitraum bezeichnen, in dem ich krankgeschrieben bin?
"Ich war 2 Wochen in der Hausbehandlung" oder sowas
 
  • Hutschi

    Senior Member
    Und etwas umgangssprachlicher:

    "Ich hatte zwei Wochen lang Kasse."

    Kasse haben = krankgeschrieben sein
    Das kenne ich nicht. Ist es lokal verbreitet oder in einem Soziolekt?
    Mir erscheint es leicht spöttisch zu sein. Das Geld steht im Fokus, nicht auf die Genesung.

    Als Bild sehe ich als Beispiel jemanden, der im Garten sehr fleißig gewesen ist und währenddessen Krankengeld bezogen hat. Aber das kann ich mir hier nicht wirklich vorstellen. Jedenfalls habe ich den Ausdruck fast nur so über dritte Personen gehört, nie in der ersten. Wenn man es über sich selbst sagt, kann es auch sein, man nimmt diejenigen auf die Schippe, die es machen.

    Jedenfalls würde ich es keineswegs empfehlen, das im Betrieb zu verwenden. Es weckt falsche Vorstellungen über Missbrauch des Solidaritätsprinzips. (Ironie wird selten als solche erkannt.)
     

    Frank78

    Senior Member
    German
    Das kenne ich nicht. Ist es lokal verbreitet oder in einem Soziolekt?

    Ich hör mich mal in Schwerin, Leipzig, Halle und Berlin um, da kenne ich ein paar Leute.

    Mir erscheint es leicht spöttisch zu sein. Das Geld steht im Fokus, nicht auf die Genesung.

    Als Bild sehe ich als Beispiel jemanden, der im Garten sehr fleißig gewesen ist und währenddessen Krankengeld bezogen hat. Aber das kann ich mir hier nicht wirklich vorstellen. Jedenfalls habe ich den Ausdruck fast nur so über dritte Personen gehört, nie in der ersten. Wenn man es über sich selbst sagt, kann es auch sein, man nimmt diejenigen auf die Schippe, die es machen.

    Jedenfalls würde ich es keineswegs empfehlen, das im Betrieb zu verwenden. Es weckt falsche Vorstellungen über Missbrauch des Solidaritätsprinzips. (Ironie wird selten als solche erkannt.)

    "Kasse" bezieht hier sich, meines Empfindens nach, auf Krankenkasse und nicht auf Geld.

    Sehr verbreitet scheint es in der Tat nicht zu sein, viele Quellen habe ich nicht gefunden:
    Freier Tag nicht genehmigt, jetzt Rückenschmerzen, Kasse machen?
    Was meint ihr, Kasse machen oder nicht?
     

    Sowka

    Forera und Moderatorin
    German, Northern Germany
    "Kasse" bezieht hier sich, meines Empfindens nach, auf Krankenkasse und nicht auf Geld.
    Ja, aber das ergibt für mich gar keinen Sinn, da es ja die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall gibt. Bis zu sechs Wochen erhalte ich mein Gehalt vom Arbeitgeber weiter, und erst danach springt die Krankenkasse ein. Deshalb hätte ich "Kasse haben" nie als "krankgeschrieben sein" verstanden.
     

    Hutschi

    Senior Member
    Ich habe es als krank machen statt krank sein verstanden.
    So wird es in #8 auch von Frank beschrieben. (Wenn man dem Link folgt, wird es komplexer.)
    Das ist manchmal auch eine Unterstellung, wenn es über jemanden behauptet wird.
     
    Top